Spannungsregulierende Wirkungen von körperlich-sportlicher Aktivität und körperbasiertem Entspannungstraining: Eine Vergleichsstudie zur Modulation stressrelevanter Hormone

  • Die Arbeit beschäftigt sich mit der Wirkung von körperlich-sportlicher Aktivität auf den physiologischen Spannungszustand der durch das Stresshormon Cortisol und die Sexualhormone Estradiol und Testosteron dargestellt wird. Als körperich-sportliche Aktivität wurde ein eigenes entwickeltest Kurzprogramm (SeKA-Cardio) mit verschiedenen Durchführungsintensitäten untersucht. Abschließend folgte ein Vergleich mit einem Yoga-Kurzprogramm und einer Passivität.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tobias Rathgeber
URN:urn:nbn:de:bsz:751-opus4-720
Referee:Norbert FesslerGND, Andreas MartensGND
Advisor:Norbert Fessler
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Date of first Publication:2017/06/30
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Date of final exam:2017/06/28
Release Date:2017/06/30
Tag:Cortisol, Testosteorn, Estradiol, Sexualhormone, Stresshormone
GND Keyword:Hormonmessung; anabol-kataboler Status
Pagenumber:417
Identifier Union Catalogue:893127655
Institutes:Fakultät III
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin, Gesundheit
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag für Dissertationen